Rote Bete Easy Pesto

04:32

Im Sommer wenn es knackig heiß oder auch nur recht schwül draußen ist, habe ich keine Lust stundenlang in der Küche zu stehen. Auch wenn die Lust zum Kochen auf eines Skala von 0 bis10 etwa nur bei 3 liegt, liegt der Appetit auf ein leckeres Essen immerhin noch auf einer guten 8 :)



Ein leckeres Rote Bete-Pesto auf Spaghetti passt perfekt in meine Sommerküche. Es ist ohne großen Aufwand zubereitet und dann auch noch ganz schnell auf dem Teller! Ein Sommeressen ganz nach meinem Geschmack - gesund, lecker und dazu noch knallig Pink ♥





Pestos sind einfach perfekt, wenn es draußen warm ist und man trotzdem etwas köstliches servieren möchte. Für alle, die Rote Bete gerne mögen, habe ich mein Rezept aufgeschrieben.





Rote Bete Pesto mit Cashewkernen

Zutaten:
1 Knolle Rote Bete (roh)
60 Gramm Cashewkerne
1 Zweig Rosmarin frisch
2 Esslöffel Zitronen unbehandelt
40 Milliliter Sonnenblumenöl
1 Esslöffel Weißweinessig
1 Teelöffel Agavendicksaft
2 Prisen Salz
1 Messerspitze Pfeffer
1 Knoblauchzehe




Zubereitung:
Zuerst die Rote Bete schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Rote Bete Stücken in etwas Wasser ca 10 Minuten bissfest garen.
Die Cashewkerne und der klein geschnittene Rosmarin in einer Pfanne ohne Öl anbraten.
Die Rote Bete nun mit dem Kochwasser in einen Mixer gegeben. Cashewkerne, Rosmarin und die restlichen Zutaten zur Roten Bete geben.
Nun alles gut durchmixen. Fertig ist das leckere Rote Bete Cashew Pesto.





Ich liebe Pink auf meiner Gabel ♥


 
Das Pesto schmeckt nicht nur zu Spaghetti. Gerade jetzt zur Picknickzeit kann man es auch in ein Glas abfüllen mit nehmen, denn als Aufstrich auf dem Baguette oder einfach als Dip schmeckt es auch wunderbar.






Diesen Post verlinke ich bei what ina loves #Letscooktogether2017



Viele liebe Grüße

Silke

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. ...das sieht lecker aus und wie die Zutaten vermuten lassen, schmeckt
    es bestimmt auch so! Früher mochte ich keine Rote Bete; aber inzwischen
    gehören sie zu meinen Lieblingsgemüsen und sie sind auch so gesund.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Pestos und habe sie schon in sämtlichen Varianten gemacht.... Rote Bete allerdings noch nicht...lach Klingt richtig interessant und muss ich unbedingt probieren!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silke,
    ich liebe Rote Bete und werde mir nächste Woche mal wieder solche mit der Gemüsekiste liefern lassen.
    Dein Pesto sieht soooo lecker aus, das muss ich unbedingt ausprobieren.
    danke auch für deine Mail, ich werde dir noch antworten.
    Unsere Gemüsebrühe Paste ist leer und da werde ich nun frische machen.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke,
    das Rote-Bete-Petso sieht köstlich aus! Sowas hab ich noch nie probiert, aber dsa wir sich ändern! Bislang hab ich meist nur Salat aus den Rote Beeten gemacht, den mögen wir beide sehr gern :O)
    Danke für das schöne Rezept und die wieder so wunderbaren Bilder dazu!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmm. das sieht ja fantastisch aus, liebe Silke!
    Das probiere ich auf jeden Fall mal aus :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silke,
    rote Bete kenne ich nur als Salat. Pesto mag ich auch sehr gerne. Das Rezept musss ich unbedingt ausprobieren. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. tolles rezept und was für eine knaller farbe :D danke fürs teilen!

    AntwortenLöschen
  8. Die Farbe von deinem Pesto ist wirlich der Knaller, ein richtiger Hingucker ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  9. Sehr dekorativ finde ich Dein Pink auf der Gabel, liebe Silke!
    Vielen Dank für das Rezept - rote Beete gab es bei mir schon zu Spaghetti, aber ich hatte bis jetzt kein Rezept zum Konservieren.
    Toll, ich freue mich!
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine Farbe! Ach herrlich! Und lecker ist es sicher auch... Danke für das schöne Rezept!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  11. ui, ich hab heute dein Blog gefunden und sofort musste ich es quasi ausprobieren
    lecker, lecker, lecker sag ich nur!
    Danke
    liebe Grüße aus Wien
    Sophia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar.
Ich schaffe es aber nicht, hier auf jeden Kommentar zu reagieren.
Fragen werden aber auf alle Fälle beantwortet und ich besuche Euch auch sehr gerne auf Euren Blogs ♥

Add Me ON